Stadtwerke Essen

Glaszylinder als Luftbarriere

Wer denkt eine Wand müsse flach und eckig sein, für den lohnt ein Besuch der Stadtwerke in Essen. Für die Stadtwerke Essen hat art aqua eine Wasserwand der besonderen Art realisiert. Ein Glaszylinder von 8m Durchmesser sorgt in der Kantine des Unternehmens dafür, dass Essensgerüche gefiltert werden und sich so nicht im Gebäude ausbreiten können.

Steigerung des Wohlbefindens und der Gesundheit

Unbemerkt leistet das von Vielen vorwiegend optisch wahrgenommene Objekt seinen Beitrag zum Wohlbefinden und zur Gesundheit der Mitarbeiter. Ergänzt wird dieses Rondell mit Hilfe zweier, im Eingangsbereich befindlicher, transluzenter Glaswasserwände. Diese tragen zum raumklimatischen Gesamtkonzept bei und werten das Erscheinungsbild merklich auf.

Verringerung von Staubablagerungen und Schutz vor Pollen

Die Filterfunktion der Wasserelemente beugt Staubablagerungen effektiv vor. Das räumliche Gesamtbild der Stadtwerke in Essen steht für einen bewussten Umgang mit den nützlichen Eigenschaften des Urelementes Wasser.

Verwendetes Produkt

Suche schließen