• Arbeiten in entspannter Atmosphäre

    Arbeitswelt

Umsetzung des gesunden Büros

BERECHNUNG DURCH DEN BAUBIOLOGEN

In diesem Kundenprojekt haben wir alle wesentlichen Innenraumfaktoren berechnet und entsprechend konditioniert. Insbesondere galt es die Luftfeuchtigkeit im Raum zu optimieren. Auf Basis unserer Berechnungen wurden Zielwerte berechnet, bei denen eine Luftfeuchtigkeit von 45% (Istzustand war 30%) gewährleistet wird.

Download Infoblatt

Kreative Arbeitswelten

2,4 Mio. fehlende Akademiker bis 2025
(lt. einer McKinsey-Studie)

„Im Kampf um junge Talente spielt die Arbeitsplatzumgebung eine entscheidende Rolle", so Stefan Walter Geschäftsführer von Johnson Controls Global WorkPlace Solutions EMEA in einem mit dem Best Paper Award ausgezeichneten Vortrag zur Bedeutung der Arbeitsumgebung. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl des Arbeitgebers sind Arbeitsplatzkonzepte. Wenn es um die Förderung der Kreativität geht, dann wird der Austausch mit Kollegen und Mitmenschen an erster Stelle genannt, gefolgt von Ambiente & Atmosphäre.

6,5 Mio. fehlende Fachkräfte bis 2025
(lt. einer Studio der BA Nürnberg)

Die Zeit ist gekommen, in der sich Unternehmen bei Fachkräften bewerben müssen. Das ist nicht allgemein gültig, doch auf bestimmte Branchen und Regionen trifft es zu. Immer wichtiger wird es daher, sein Unternehmen für Mitarbeiter attraktiv zu gestalten und zu präsentieren. Für die Wahl des Arbeitgebers entscheidet als Basisfaktor die Vergütung. Doch weiche Faktoren wie Arbeitskollegen, sinnvolles Arbeiten und die Arbeitsplatzgestaltung werden im Wettbewerb um gute Fachkräfte immer wichtiger.

Motivationsfaktor Arbeitsumgebung

Laut einer Studie von Towers Watson sind deutsche Arbeitnehmer im europäischen Vergleich sehr gut motiviert: 29 % bringen Top-Leistungen, weitere 23 % sind sehr engagiert, schöpfen aber ihr Potential nicht aus, weil die Bedingungen am Arbeitsplatz nicht optimal sind. Allerdings ist auch 1/4 der Befragten unmotiviert, von den Aufgaben überfordert oder ausgebrannt. Dadurch leidet nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch die Unternehmensrendite. Unternehmen mit nachhaltig engagierten Mitarbeitern haben laut Studie eine dreimal so hohe Unternehmensrendite wie Unternehmen mit wenig engagierten Belegschaften.

Kostenfaktor Krankheitstage

Kranke Mitarbeiter sind ein enormer Kostenfaktor in Unternehmen. Laut Daten des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) waren Arbeitnehmer im Jahr 2O11 durchschnittlich 9,5 Tage krankgemeldet. Die Kosten für die Fehltage summierten sich im Jahr 2011 auf rund 130 Milliarden Euro. Eine motivationsfördernde Arbeitsumgebung als Teil der Arbeitsbedingungen kann helfen diese Kosten signifikant zu reduzieren. Studien haben bewiesen, dass in begrünten Büros mit entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit die Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Motivation gesteigert wird, sodass die krankheitsbedingten Ausfalltage um durchschnittlich 3,5 Tage zurückgingen.

Green Office

Ökologisch und ökonomisch: Green Office

Etwa 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten in Büros. Aufgrund dieser Tatsache gewinnen umweltfreundliche Lösungen nicht nur in der Produktion an Bedeutung, sondern sollten auch bei der Gestaltung von Arbeits- und Bürokonzepten eine tragende Rolle spielen. Diese an ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen ausgerichteten Arbeits- und Bürokonzepte bezeichnet das Fraunhofer IAO als »Green Office«. Dieser Begriff bezieht sich dabei nicht nur auf reine Energie- und Ressourceneffizienz, sondern integriert aufeinander abgestimmte Maßnahmen aus drei Schwerpunktbereichen. Neben nachhaltiger Informations- und Kommunikationstechnologie (»Green IT«) verwenden »Green Offices« auch umweltfreundliche Gebäude- und Raumgestaltungen (»Green Building«) und setzen auf nachhaltiges Nutzerverhalten (»Green Behaviour«).

Green IT - Green Building - Green Behaviour

Der Begriff »Green IT« schließt neben der reinen Energieeffizienz bei der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien, die umweltfreundliche Produktion von Geräten, wie beispielsweise Notebooks oder Displays, ein. Als »Green Building« werden Büroimmobilien bezeichnet, die wirtschaftlich effizient und ressourcenschonend gebaut und betrieben werden. Darüber hinaus weisen diese Immobilien eine hohe Behaglichkeit für den Nutzer auf, sind gesundheitlich unbedenklich und fügen sich optimal in ihr nachbarschaftliches Umfeld ein. »Green Behaviour« bezieht den Nutzer in die umweltfreundliche Gestaltung ein.

Weiterführender Artikel:
Grüne Fabrik: Die Zukunft der Arbeit findet im Garten statt.

Referenzen Arbeitswelten

Suche schließen