• Die Natur gleich mit einbauen

    Architektur

Natur und Architektur im Einklang

Auf dem Gebiet der nachhaltigen Bauweise haben wir technologisch gesehen große Fortschritte gemacht. Immobilien werden ressourcenschonend geplant, umweltfreundlich betrieben und gewinnen damit begehrte Auszeichnungen, die für Bauherren, Investoren und Nutzer ein wichtiges Kriterium im Pflichtenheft geworden sind. Auf dem Gebiet der sinnlichen Erfahrung dieser Fortschritte haben wir allerdings Nachholbedarf. Der Mensch als Nutzer, Bewohner, Kunde oder Gast erlebt sie noch zu selten unmittelbar. Nachhaltigkeit ist ablesbar in den Betriebskosten oder in der Rendite, aber nicht erfahrbar, obwohl der Mensch über Sinne angesprochen und angeregt werden möchte.

Biophilia Architecture

Das tiefe Bedürfnis nach Ursprünglichkeit, vor allem im Kontext gebauter Umgebung, wächst. »Biophilia Architecture«, die diesem Bedürfnis nachspürt, verortet diese Gefühlslage in einer starken, angeborenen Verbindung des Menschen mit der Natur. In einer umfassenden Studie hat das Unternehmen TERRAPIN BRIGHT GREEN analysiert, dass die Integration der Natur in gebaute Umgebungen nicht nur eine luxuriöse, sondern vor allem eine solide wirtschaftliche Investition in Gesundheit und Produktivität der Menschen bedeutet. Kern des naturbasierten Designs ist es daher, Naturbelassenheit in künstlich hergestellte Umwelt zu adaptieren um damit ein umweltbewusstes und nachhaltig gesundes Leben zu gestalten.

“GOOD DESIGN MEANS BETTER PERFORMANCE IN TERMS OF BOTH HUMAN AND NATURAL ENVIRONMENTS -
BUT ABOVE ALL, WE MUST MAKE OUR BUILDINGS BEAUTIFUL.”

– WILLIAM BROWNING

Klima neu denken

Das Raumklima rückt beim Bauherren und Nutzer immer mehr in den Mittelpunkt, wenn es um Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit geht. Grüne Wände, vertikale Gärten, Beete, Wasserwände & Wasserobjekte bilden zu mechanischen Systemen die natürliche Alternative. Funktionen wie die: natürliche Raumbefeuchtung, die Reinigung von Schadstoffen und die Optimierung der Raumakustik sind Vorteile, die unter Einbezug natürlicher Klimasysteme möglich sind.

Architekten und Fachplaner haben so neue Möglichkeiten eine ansprechende Architektur zu schaffen, die die Natur berücksichtigt und integriert. Bauherren und Betreiber können die Betriebskosten reduzieren und gleichzeitig einen positiven Beitrag zum Werterhalt des Gebäudes leisten. Natürliche Klimasysteme bilden die Balance zu mechanischen Klimasystemen und schaffen so ein Raumklima bei dem Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit im Fokus stehen.

Suche schließen